Total krank

11.6.​2014, 20 Uhr, AZ Conni


Vor­trag von Me­di­netz Dres­den zur Ge­sund­heits­ver­sor­gung von Ge­flüch­te­ten in Sach­sen

La Pi­ro­gue

Ein Film von Mous­sa Touré, 1​4.5.​2014, 20 Uhr, AZ Conni

Küfa cartonage Flyer 14.5.2014 Film La pirogue

Baye Laye ist ein einfacher Fischer aus dem Senegal, der auf ein besseres Leben hofft. Als sein Bruder Abou beschließt, den Weg nach Europa zu beschreiten, lässt sich Baye Laye nur widerwillig davon überzeugen, mitzugehen. Als Kapitän einer Piroge, einem Fischerboot, versucht er 30 Menschen auf die Kanaren zu bringen. Jeder von ihnen wünscht sich einen Neuanfang, sei es als Fußballer, Musiker oder Landarbeiter. Aber nur Baye Laye weiß, welche Gefahren das Meer birgt. Dieser Film zeigt mit emotionalen Bildern, welchen Gefahren Menschen auf ihrem Weg nach Europa aufgrund der hohen Zugangsbeschränkungen ausgesetzt werden. (Rasha Nasr)

Baye Laye is an ordinary Senegalese fisherman, who dreams of a better life for his family. When his brother Abou decides to immigrate to Europe, Baye Laye is reluctantly persuaded to embark on the dangerous journey. As the captain of a Piroge, a fishing boat, he tries to land 30 people into the Canaries. Each of them dreaming of a new beginning, as a football player, musician or farm worker. However, only Baye Laye knows about the dangers of the sea. This film draws an emotional portrait of the treacherous journey that costs thousands of peoples life, while trying to immigrate “illegally” to the hermetically sealed world of the European Union.

Vor dem politischen Dessert gibt es wie immer leckeres veganes Essen. Wer mit­ko­chen möch­te, ist ab 18 Uhr in der Küche des AZ Conni herz­lich will­kom­men!

Alle abschieben!?

Blackbox Abschiebung und die Grenzen der Menschlichkeit, 9.4.2014, 20 Uhr, AZ Conni

Die Integrationsrepublik Deutschland schiebt jedes Jahr über 15.000 Menschen ab – nach Afghanistan ebenso wie in den Kosovo. Familien werden entwurzelt. Abschiebehäftlinge werden abgezockt. Geflüchtete am Asylantrag gehindert. Die EU-Staaten verpflichten sich auf die Menschenrechte und lassen Menschen im Mittelmeer ertrinken. Dennoch – Menschen überwinden weiterhin Grenzen und kämpfen für ihr Recht auf Bewegungsfreiheit. Was passiert eigentlich in der „Blackbox Abschiebung“ und wie können wir Abschiebungen überwinden?

Als Nachtisch zur küfa.cartonage im April gibt es einen multimedialen Vortrag von Miltiadis Oulios, Autor von „Blackbox Abschiebung, Geschichten und Bilder von Leuten, die gerne geblieben wären“, erschienen im Suhrkamp Verlag. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zur Diskussion. Mitveranstalter sind Pro Asyl, der Ausländerrat Dresden und die Amnesty Hochschulgruppe Dresden.

Wer mitkochen möchte, ist ab 18 Uhr in der Küche des AZ Conni herzlich willkommen!

Vol Spécial

Eine Dokumentation aus dem Ausschaffungsgefängnis Frambois in Genf (Schweiz)

küfa.cartonage im März 2014 - Film Vol Spécial

Als Nachtisch zur küfa.cartonage im März wird der Film ‚Vol Spécial‘ des Regisseurs Fernand Melgar gezeigt. Mehr Infos auf der Website zum Film

Wer mitkochen möchte, ist ab 18 Uhr in der Küche des AZ Conni herzlich willkommen!

GET TOGETHER!

Kulinarisch-juristische Stärkung am Vorabend des 13. Februar

Flyer küfa.cartonage 12.2.2014

küfa.cartonage mal etwas anders: bei unserer Veranstaltung am Vorabend des 13. Februar möchten wir allen, die den angekündigten Naziaktivitäten nicht tatenlos zuschauen wollen, die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch bieten. Alle die Anschluss suchen, Informationen benötigen oder solche zur Verfügung stellen möchten, sind herzlich eingeladen.Updates zu den Plänen der Nazis und Gegenaktivitäten sollen hier genauso Platz finden wie Infos zu rechtlichen und allen anderen, für den kommenden Tag relevanten Fragen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt.






Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: