Aktionstag gegen Lager, Residenzpflicht, Sachleistungsprinzip

In Dresden hat sich ein Aktionsbündnis zur Beteiligung am bundesweiten Aktionstag gegründet

Auch in Dresden wird es Aktivitäten zum bundesweiten Aktionstag gegen Asylbewerberleistungsgesetz, Residenzpflicht und Lager geben. Vertreter_innen verschiedener Initiativen haben sich zusammengefunden und planen für den 22. März 2011 öffentlichkeitswirksame Aktionen, um auf die Situation von Flüchtlingen in Dresden, Sachsen und der Bundesrepublik aufmerksam zu machen und die Abschaffung rassistischer Sondergesetzgebung zu fordern, die Asylsuchende zu Menschen zweiter Klasse degradiert und ihnen grundlegende Rechte vorenthält. Die Beteiligung weiterer Initiativen und Einzelpersonen ist ausdrücklich erwünscht. Wer mittun möchte, meldet sich bitte per Mail bei uns.

Hier gibt es weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: