Archiv für Mai 2013

Krieg – Stell dir vor, er wäre hier

Nächste küfa.cartonage am Mittwoch, 12.6.2013, 20:00 Uhr im AZ Conni


Krieg – stell dir vor, er wäre hier. Was für die meisten in Deutschland lebenden Menschen allenfalls ein hypothetisches Szenario darstellt, ist für andere eine sehr reale Erfahrung. Weltweit sind viele Millionen Menschen von Krieg und Bürgerkrieg betroffen. Nur einem Teil von ihnen gelingt es, das Land zu verlassen und anderswo Zuflucht zu finden. Für diejenigen, die es dennoch nach Deutschland oder in eines der anderen EU-Länder geschafft haben, haben die negativen Erlebnisse kein Ende. Hier wird ihnen wird mit Argwohn und Ablehnung begegnet, sie sind von Restriktionen und Diskriminierung betroffen, die Unsicherheit ihrer Zukunft hängt wie ein Damoklesschwert über ihrem Leben.
Dies alles sind Dinge, die wir zur Kenntnis nehmen und verurteilen können. Aber sind wir, die die Schrecken des Krieges und die Schicksale der Geflüchteten meist nur aus den Medien kennen in der Lage nachvollzuziehen, wie es Menschen in solchen Situationen tatsächlich geht? Die Schriftstellerin Janne Teller hat in ihrem Buch „Krieg: stell dir vor, er wäre hier.“ den Versuch unternommen, die Erfahrungen, die von Krieg betroffene Menschen machen, in ein Gefühl eigener Betroffenheit zu transferieren. Sie bedient sich hierfür eines literarischen Tricks: der Verkehrung der Verhältnisse der realen Welt.
Die gruppe.cartonage unternimmt auf Grundlage des Buches ein Gedanken- und Gefühlsexperiment, auf das sich einzulassen alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Die ‚Hörformance‘ findet am 12. Juni, 20:00 im AZ Conni statt.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: