Fünf Tage in Syrakus

Die Situation von Geflüchteten auf Sizilien

Mi., 9.11.16, 20.00 Uhr, AZ Conni

Sizilien ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen, die über das Mittelmeer nach Europa flüchten. Wer es schafft, häufig nach einer langen Odyssee den Fuß auf den südlichsten Zipfel Italiens zu setzen, erhofft sich hier den ersten Schritt in ein besseres Leben ohne Angst und Gewalt. Doch viele Menschen, die ins Innere Europas wollen, hängen auf der Insel fest. Im Juli machte sich eine Gruppe von Menschen aus Dresden auf den Weg nach Syracus, um sich selbst von der Situation vor Ort zu überzeugen und Spendengüter zu den zu bringen. Hier eine kurze Einstimmung von Adrian und Nico, die an der Fahrt teilnahmen:

„Ein paar Riesentöpfe, ein Auto ohne TÜV und vierzig Grad im Schatten – wir berichten von unserer Fahrt nach Syrakus. Im Juli haben wir eine mobile Küche – oder zumindest Teile davon – nach Sizilien gebracht, um Flüchtlinge zu versorgen. Wir haben ein illegales Camp besucht, mit Flüchtlingen und Helfern gesprochen und Gas und Geschirr gekauft.
Wer dazu ein bisschen was hören will, kann am 9. November in’s AZ Conni kommen.“

Link zum Blog hier: https://spazierfahrtnachsyrakus.noblogs.org

An der Aktion beteiligt waren Cooking Actions, Support Convoy und Seehilfe e. V., unterstützt wurde die Gruppe von Black Wok, 2n40 sowie zahlreichen Einzelpersonen.

Korrektur: Das im Vortrag angesprochene Brennerbau-Wochenende war eine Aktion von Black Wok, nicht von Cooking Actions!

We aim to provide simultaneous translation into English. Whisper translation into other languages are more than welcome!
Wir bemühen uns, eine simultane Übersetzung ins Englische bereitzustellen. Flüsterübersetzungen in weitere Sprachen sind herzlich willkommen!

Wer mitkochen möchte, ist ab 18 Uhr in der Conni-Küche gern gesehen.


0 Antworten auf „Fünf Tage in Syrakus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + fünf =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: