Archiv der Kategorie 'News'

küfa cartonage | 13.11.2019 | 20.00 Uhr | az conni | Doku: „Spendier mir einen Çay und ich erzähl dir alles“

Ort: AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, Dresden

20:00* vegane küfa à la cartonage

20:30 politischer Nachtisch**

Ruben ist gerade 18 geworden, lebt in Leipzig und macht in seinem Alltag Erfahrungen, die nicht alle Gleichaltrigen machen: Rassismuserfahrungen. Obwohl er in Deutschland geboren ist, wird im häufig signalisiert, nicht selbstverständlich dazu zu gehören, „woanders“ her zu kommen, ein „Anderer“ zu sein, nicht (so ganz) hierher zu gehören. Ruben begibt sich auf die Suche nach Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen. Er kommt mit ihnen ins Gespräch, erfährt, dass er mit seinen Erfahrungen nicht allein ist, und dass nicht an ihm, sondern an der Gesellschaft etwas falsch ist. Und wie andere mit Situationen umgehen, die auch ihm gut bekannt sind. „Spendier mir einen Çay und ich erzähl dir alles“ ist im Rahmen des Projekts „Vaterzeit im Ramadan“ des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e. V. entstanden. Wir zeigen den Film mit freundlicher Genehmigung des Verbandes und kommen nach dem gemeinsamen Screening gern mit euch ins Gespräch.

*) Wer beim Vorbereiten und Kochen unterstützen möchte, ist ab 17:30 Uhr in der Küche gern gesehen. Und danach (ab ca. 22 Uhr) freuen wir uns außerordentlich über Unterstützung beim Aufräumen!

**) We aim to provide simultaneous translation into English. Whisper translation into other languages are more than welcome! Wir bemühen uns, eine simultane Übersetzung ins Englische bereitzustellen. Flüsterübersetzungen in weitere Sprachen sind herzlich willkommen!
gruppe.cartonage.

EXTRA-Termin: | 3.11.2019 | 21.00 Uhr | az conni | Film Screening: The Fig House

Ort: DIY Eckladen, Dresden, Rudolfstr.7

20:00 vegane küfa à la cartonage

21:00 politischer Nachtisch

Die Menschen des unabhängigen Kollektivs Amanita Films präsentieren ihren neuen Dokumentarfilm „The Fig House“ am Sonntag im Eckladen. Der Film zeigt eine persönliche Geschichte über die unglücklichen Abenteuer von zehn Freund*innen und einer Katze, die in einem besetzten Haus in Griechenland leben. Aktivist*innen und geflüchtete Menschen bestreiten gemeinsam die alltäglichen Schwierigkeiten des Lebens am Rande der Gesellschaft, während sie einen Weg suchen, über die Balkanroute nach Deutschland zu gelangen. Die Filmemacher werden für Fragen und Diskussion vor und nach der Filmvorführung anwesend sein.

The Fig House | Das Haus des Feigenbaums
102′ | Griechenland | 2019
Dokumentarfilm in English | mit DE/ENG Untertiteln

küfa cartonage | 9.10.2019 | 20.00 Uhr | az conni | Doku: Dresden refuge

We aim to provide simultaneous translation into English. Whisper translation into other languages are more than welcome! Wir bemühen uns, eine simultane Übersetzung ins Englische bereitzustellen. Flüsterübersetzungen in weitere Sprachen sind herzlich willkommen!

Liebe cartonage-Freund*innen,
zur nächsten Küfa cartonage servieren wir euch wie gewohnt gegen 20.00 Uhr ein leckeres Essen. Danach gehen wir ca. 20.30 Uhr zum politischen Dessert über. Diesmal mit der Dokumentation:

Dresden Refuge
Der Film entstand als Teil des Projekts „Europa Transit“ , welches von der spanischen Stadt San Sebastian ausging. Das Projekt hielt ab Januar 2016 jeweils einen Monat in zehn europäischen Städten, die Kriege oder Konflikte bezeugen. Im Jahr 2015 machte Dresden Schlagzeilen als Ausgangsort und Bühne von PEGIDA, aber auch als Ort, an dem Willkommensbüdnisse entstanden und Menschen sich engagieren.

Der Dokumentarfilm DRESDEN REFUGE zeigt, was dies für Dresden bedeutet. Der Film zeigt eine gespaltene Stadt. Ihre schwierige Geschichte hat Einfluss darauf, wie die Einwohner auf die Ankunft der Geflüchteten reagieren. Einige werden von der Stadtgeschichte und ihren eigenen Erfahrungen motiviert, sich an Willkommensaktivitäten zu beteiligen. Andere finden in der Geschichte Gründe dafür, die Geflüchteten abzulehnen.

Teaser zum Film: https://vimeo.com/media314/etdresden
Zeitungsartikel zur Entstehung des Films: https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Europa-Transit-Eine-reisende-Botschaft-aus-Dresden

Kommt zahlreich und bringt Freund*innen mit!
Eure gruppe.cartonage
PS: Wer bei der Zubereitung des Essens mitwirken möchte, ist gerne gesehen in der Küche des AZ Conni ab 17.30 Uhr. Über helfende Hände beim Aufräumen nach der Veranstaltung (etwa 22.00 Uhr) freuen wir uns auch.

11.9.19, AZ Conni | küfa.cartonage & Film „Bleibeperspektive, eine machtvolle Praxis“

Ort: AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, Dresden

20:00* vegane küfa à la cartonage

20:30 politischer Nachtisch**

Bleibeperspektive, eine machtvolle Praxis

In dem vom Medienprojekt Wuppertal produzierten Dokumentarfilm werden drei Menschen und deren Bemühungen, in Deutschlandberuflich Fuß zu fassen, porträtiert: Bashar, der in Syrien Betriebswirtschaftslehre studiert hat; Amar, der nach drei Jahren Kampf seine Familie nach Deutschland holen konnte, und den als minderjähriger Flüchtling eingereisten Joseph aus Ruanda. Zudem werden Vertreter*innen verschiedener Behörden interviewt, zudem kommen der Migrationsforscher Aladin El Mafalaani und der Bildungswissenschaftler Paul Mecheril, Professor für Migration und Bildung an der Universität Oldenburg, zu Wort. Im Anschluss an den Film werden wir über den Film sprechen und die Auswirkungen des kürzlich in Kraft getretenen „Hau ab“-Gesetzes für die berufliche Perspektive von geflüchteten Menschen hat.

Trailer zum Film

*) Wer beim Vorbereiten und Kochen unterstützen möchte, ist ab 17:30 Uhr in der Küche gern gesehen. Und danach (ab ca. 22 Uhr) freuen wir uns außerordentlich über Unterstützung beim Aufräumen!

**) We aim to provide simultaneous translation into English. Whisper translation into other languages are more than welcome! Wir bemühen uns, eine simultane Übersetzung ins Englische bereitzustellen. Flüsterübersetzungen in weitere Sprachen sind herzlich willkommen!
gruppe.cartonage.

10.7.19 | AZ Conni | koma.cartonage

Ort: AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, Dresden

17:30 koma cartonage – Kochen mit allen

20:00 vegane küfa à la cartonage

Liebe Freund*innen der gepflegten Sommerküche,

wenn ihr euch schon immer gefragt habt: Wie kriegen die von cartonage eigentlich immer diesen leckeren Sch… hin, den sie regelmäßig am zweiten Mittwoch des Monats kredenzen? habt ihr am 10. Juli die Chance, das herauszufinden. Denn – schönes Wetter vorausgesetzt – werden wir diesmal aus der ‚Küfa‘ (Küche für alle) ein ‚Koma‘ (Kochen mit allen) machen. Ihr seid herzlich eingeladen, euch ab auf dem Conni-Außengelände einzufinden und uns beim Schnippeln, Rühren, Kochen und Braten zu unterstützen. Los geht’s 17:30, ab 20:00 soll das Ergebnis allen hungrigen Menschen serviert werden, die sich zum ‚Start ins Wochenende‘ eingefunden haben.

Die gruppe.cartonage wird dieses Mal kein eigenes politisches Dessert anbieten, dafür soll es einen Mobi-Vortrag von Aktivist*innen zu Gegenaktivitäten zum europaweiten Aktionstag der Identitären Bewegung am 20. Juli in Halle geben. https://nicetobeatyou.wordpress.com/




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: